Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Risa Party Organisation - RPO. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

F-Capt. Tom Paris

Kommandierender Offizier USS San Diego

  • »Tom Paris« ist männlich

Beiträge: 1 479

Wohnort: Werl

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

1

Montag, 26. November 2018, 00:48

Missionslogbuch San Diego [25.11.2018/65901.71]

Anwesende: Lt. Jenny Keller / Cmdr. Tom Paris, Cmdr. Charles Tucker/ Dr. Tabita "Tabby" Johnson, Lt. Lexa Griffin / Philippa Georgiou / Cpt. B'Elanna Torres, Lt. Mowraq / Ole Haraldson

Zeit: 18:00 - 23:27 Uhr
Map(s): rpg_atlantis, zzzzzzzzzstnh_victory, cave_base

-----------------------------------------------------

Computerlogbuch der San Diego und Tempest
Commander Tom Paris
Sternzeit: 65901.71

Lt. Keller und Dr. Johnson, haben sich mit einem Shuttle auf dem weg gemacht, um unsere Rettungsoperation zu Starten. Nach dem sehr Sprotlichen anflug und Abwehr und Ausweichmannöver druch Lt Keller, gelang es dem Team Punktgenau in der Landezone zu landen. Man fand die Hölle wo sich die von Bluegill infizierte Kolonisten und Cpt Torres aufhilten und Lebten. Dort jedoch angekommen wahr die Lage hecktisch und Kritsch denn die Infizierten wollten die Gruppe vergrößern und demnach das Team Infizieren. Es Stellte sich auch raus das diese Gruppe die Camps angreifen konnte. Lt Keller, Redshit der im Kampf seinen Leben lies feuerten eine ganze weile als Lt Keller feststellte das sie alleine wahr wurde die Lage Kritischer. Sie wurde Kampfunfig geschossen und fand sich hinter einem Kraftfeld wieder.

Nicht Überrachenderweise wollte Cpt. Torres Keller ebendfalls infizieren mit dem Parasit und wurde im Richtigen Moment von Dr. Johnson befreit in form eines Tauschungsmannovers befreit. Diese konnte dann im Zuge des Infizungs Rituals alle Bluegills bedeuben. Cpt Torres und die Gruppe wurden an bord des Shuttles gebeamt und dann zur Tempest geflogen. Angekommen auf der Tempest wurden sie in die Brig verfrachte da man die Bluegill nur mit der Hilfe der Agoniemoduls der Zellen befreien konnte.

Dieses verfahren und die Freiwillige orndte ich an. Cpt Torres. Ich Riskite ihr Leben. Es gelang Dr, Johnson die Bluegill-Mother, aus Cpt Torres auszutreiben mit einem Sehr schmerzhafen verfahren und die entscheidung meiner seite damit Fortzufahren.

Es stellte sich heraus das die Entscheidung richtig wahr dadruch gelang es uns 24 Kolonisten zu befreien. Cpt. Torres hat aber nicht einen einfachen weg wieder gesund zu werden. Diese brauche eine Langerezeit auf der KS und eine Notfall OP. Sowie im Laufe dessen weitere Operationen und Phasen auf der KS. Sobald sie Transportbereit ist wird sie ins Krankenhaus von Modas III versetzt da diese besser ist als die Schiffskrankenstation.
nach dem diese Rettungsoperation abgeschlossen war habe ich mich bei Dr. Johnson bedank dafür, die Überlebenden sind nach und nach zur Modas III Kolonie zurückgekehrt.

Nach dem ich auf der Brücke war, wurde es Zeit. Ich lies also ein Führungsoffziers Briefing druchführen. Wo ich von der Guten Nachricht berichtet habe, aber auch um unseren Aktionsplan druchzubesprechen und vorallem wir wir die Zusammenarbeit mit Mrs.Georgiou verbessern könnten. Es wurden dazu viele vorschläge eingericht und es dauerte auch nicht lange um herauszufinden das wir auf die Mithilfe der Damen aus dem Spiegeluniversum angewisen sein. So wie diese auf uns auch angewiesen sind. Es wurde bei dem Briefing auch deutlich obwohl Wochen vergangen sind das viele Crewmitglieder sich immer noch unwohlflühlen werden. Lt Griffin erinnerte mich dran was einst Janeway getan hat als wir im DQ verschollen waren. Dort wahren wir noch mehr alleine als jetzt. zwar sind beide largen unterschiedlich aber doch kann man damit etwas anfangen.

Ich hatte mir schon vorgestellt das wir eine Art Alliance oder einen Kompromiss brauchen damit das auf Längfristersicht besser vorran gehen kann. Also Suchte ich mir dafür ein paar daten zusammen. Nach das Meeting abgeschlossen worden ist entschloss ich mich mit der Hilfe von Lt Griffin diesen Kompromiss mit der anderen seite zu bereden.

Ich Reif also Mrs. Georgiou herbei. Sie erschien auch und wir fingen an mit diesem Gespräch. in denn Ersten Momenten sah es so aus als ob wir nicht einig werden würden, wir hatten auch bemerkt das das verhalten meines Vorgängers faltsch wahr. Aber wir doch im grunde derzeit die Selben ziele haben. Zusammenarbeiten und Überleben. Jedoch war Georgiou nocht Glücklich das Mr. Tucker die Tempest für uns freundlicher gestallte, Sie hat sogar gesagt das wir dieses Schiff nicht als Terranischenschiff mehr sehen würden und es zu einem Sternflottenschiff vollständig umbauen würden. Auch gab sie zu das sie uns nicht trauen kann. Ich schlug also vor einen Komrpomiss zu machen.

Mit Hilfe von Lt Griffin schafften wir es sie zu Überreden und eine Art Kompromiss einzugehen. Infolge dessen, versuchten wir zu Klaren was wir machen könnten und was nicht und womit beide seiten Leben können. https://www.r-p-o.de/index.php?page=Thread&threadID=102926 -> [Nimm denn Link um zu erfahren was besprochen wurde und was noch in planung sein wird]

Wir beschlossen eine Pause zu machen, und denn rest der verhandlungen klar zu bereden nach dieser Pause.



=/\= Log Ende, Fortsetung wird folgen!

Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
Weir: So wurde es uns gesagt.
Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom Paris« (26. November 2018, 00:48)